[zurück zur Startseite]

Durst, Georg



Bürger, Weingärtner u Feldmaurer, * 06.07.1695 Großheppach, + 04.09.1762 Großheppach
Vorname auch: "Hannß Georg"

"Ist bey den Eltern auferzogen worden, kan leßen u. Schreiben. Ist immer bey den Eltern verblieben, u. ist dem Vater im Steinbrechen an die Hand gegangen. Weißt von keiner Krankheit, als daß er ao 1728 an dem sogenannten Hirnfieber 3. Wochen laboriert, welches er in einem tiefen Brunnen geerbet von geistigen exhalationid, da er den Brunnen gebutzt." [Q: Seelenbuch Großheppach, Bd.1, Bl.198]
Ist bey den Eltern auferzogen worden, kan leßen u. Schreiben. Ist immer bey den Eltern verblieben, u. ist dem Vater im Steinbrechen an die Hand gegangen. Weißt von keiner Krankheit, als daß er ao 1728 an dem sogenannten Hirnfieber 3. Wochen laboriert, welches er in einem tiefen Brunnen geerbet von geistigen exhalationid, da er den Brunnen gebutzt.

oo I. 15.02.1729 Grunbach Anna Katharina Klemm
oo II. 03.10.1735 Beutelsbach Anna Maria Ritter
oo III. 12.02.1743 Großheppach Anna Maria Baur

Quellen: Seelenbuch Großheppach
Taufbuch Großheppach
Seelenbuch Großheppach
Totenbuch Großheppach

Vater:Hans Michael Durst

Mutter:Anna Catharina Pippich

Geschwister:Kappen(eins)

Kinder:NN. Durst

Jacob Durst

Regina Durst

Johannes Durst

Johanna Durst

Anna Maria Durst

Georg Durst

Gottlieb Durst

Gottfried Durst


Erstellt mit dem Programm AHNENBLATT (www.ahnenblatt.de).