[zurück zur Startseite]

Diebold, Ida



* 20.03.1874 Freiburg i.B., ~ 12.04.1874 Freiburg i.B., eingesegnet 18.03.1888 Eichstetten, + 09.08.1955 Kassel
Ida, * 20.3.1874 in Freiburg, war das dritte Kind aus der Ehe der Karoline Hiß mit Franz Joseph Diebold. Da die Mutter früh starb und sechs Kinder hinterließ, mußte sie mit ihren Geschwistern im elterlichen Geschäft tüchtig mithelfen. Es herrschte äußerste Sparsamkeit im Hause. Obgleich sie keine höhere Schule besuchen konnte, erhielt sie doch so manche geistige Anregung durch die im Hause wohnende Tante Ida Gais, die als Arztfrau in einem literarischen Kränzchen das deutsche Schrifttum pflegte.
Im Jahre 1898 schloß Ida in Eichstetten die Ehe mit Otto Kath, der am 14.1.1866 in Lenzen in Pommern geboren war und einem alten Bauerngeschlecht entstammte. Kath hatte 8 Geschwister und wählte die Soldatenlaufbahn. Diese brachte ihn zu einem badischen Regiment nach Mülhausen im Oberelsaß. Von hier aus lernte er bei einem Manöver auch das Doktorhaus in Eichstetten kennen. Damit hatte das Schicksal Ida und Otto zusammengeführt. Nach einigen Jahren heirateten sie und wohntendann in Saarburg, Mörchingen/Lothr. und in Schlettstadt. Wanderungen in die Vogesen waren ihnen und ihren Kindern die höchste Freude. Nach der Ausweisung aus dem Elsaß zogen sie nach Hagen in Westfalen. In einer überaus harmonischen Ehe wurden ihnen drei Kinder geboren: Hertha, Anni und Ruth, von denen Ruth in der Blüte der Jahre 1938 starb.

Q: Sippenbuch Hiß, von Dr. Albert Hiß, 1961, S.218

oo 29.09.1898 Eichstetten Otto Paul Emil Kath

Quellen: Kirchenbücher, diverse
Kirchenbücher, diverse
Sonstige Quelle
Sonstige Quelle

Vater:Franz Joseph Diebold

Mutter:Karoline Hiß

Geschwister:Franz Arthur Diebold

Martha Diebold

Emilie Diebold

Friedrich Diebold

Karoline Diebold

Anna Diebold

Karoline Diebold

Mathilde Diebold

Kinder:Hertha Martha Kath

Anni Kath

Ruth Kath


Erstellt mit dem Programm AHNENBLATT (www.ahnenblatt.de).