[zurück zur Startseite]

Reichert, Johann Bernhard



Bürger und Wagner, * 1680 Großheppach, ~ 13.06.1680 Großheppach, + 18.02.1754 Großheppach
"Ist bey den Eltern auferzogen, kan leßen u. schreiben. Nach den SchulJahren erlernte er das Wagner-Handwerk bey s. Vatter. Weil aber dieser zu frühzeitig starb, mußte er nach 2. Jahr in Schorndorf arbeiten, ehe ihm der Lehrbrief ausgestellt wurde. Ist weiter nicht gewandert sondern wurde gleich meister u. heurathete. Wurde von des Finken Sohn, der die Büxe auf Vögel mit erbsen und Schrot lude (die auf dem Stad in der Ruh losgegangen) in das Gesicht geschoßen, daß man an s. leben zweifelte. Der thät mußt sich um ein gut Stük Geld mit ihm abfinden. Hat einst 5. Tag die Stechkrankheit gehabt. Ist sonst viel krank geweßen, u. viel Xreuz u. manch Strudel ausgestanden, doch half im der Herr. Hat erlebt 37. Enkel, 19. davon leben noch. Hauste 50.J. 2.Mon. u. 29. Tag mit s. Weib, u. wollte sich noch einmal copulieren laßen, weil ers aber zu schläfrig betrieb, so wurde er durch den Tod daran verhindert." [Q: Seelenbuch Großheppach, Bd.1, Bl.504]

oo 20.11.1703 Großheppach Anna Catharina Dillemann

Quellen: Taufbuch Großheppach
Totenbuch Großheppach

Vater:Johann Conrad Reichart

Mutter:Anna Catharina Löffler

Kinder:Anna Barbara Reichert


Erstellt mit dem Programm AHNENBLATT (www.ahnenblatt.de).